Steuern sparen mit der Handwerkerrechnung

Seit 2009 können bei einer Renovierung bis zu 1.200 € Steuern gespart werden - von Mietern, Wohnungseigentümern und Eigentümergemeinschaften.
Seit dem 01.01.2006 konnten Privatpersonen zusätzlich zu den sonstigen haushaltsnahen Dienstleistungen auch handwerkliche Leistungen für Erhaltungs-, Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Privathaushalt des Mieters oder Eigentümers steuermindernd
nach § 35a EStG absetzen.
Dies wurde zum 01.01.2009 verdoppelt. 20% von bis zu 6.000 € können abgesetzt werden.

Voraussetzung für das Absetzen von Handwerksleistungen ist:

  • Handwerkerrechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer

  • Separater Ausweis der anteiligen Lohnkosten sowie der auf die Lohnkosten entfallenen Mehrwertsteuer (der Materialaufwand kann nicht abgesetzt werden)

  • Nachweis der unbaren Zahlung der Rechnung durch Beleg des Kreditinstitutes, z.B. Überweisung oder Konotauszug

  • Der Steuerbonus wird nicht gewährt bei der Geltendmachung der Aufwendungen als:
    - Betriebsausgaben (§ 4 EStG, z.B. Vermietung und Verpachtung)
    - Werbungskosten (§ 19 EStG)
    - Sonderausgaben (z.B. § 10 EStG, selbstgenutzte Immobilie unter Denkmalschutz)
    - Außergewöhnliche Belastungen (§ 33 EStG)
    - Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse (§ 8, 4. Buch SGB)

Für eine Dienstleistung können die Aufwendungen nicht doppelt, als sonstige haushaltsnahe Dienstleistungen und als handwerkliche Leistungen angesetzt und damit der doppelte Bonus in Abzug gebracht werden.

Eine entsprechende Informationsbroschüre des Zentralverband des Deutschen Handwerks können Sie bei uns anfordern.

Abzugsfähig sind 20% der Lohnkosten handwerklicher Leistungen von maximal 6.000 €, also maximal 1.200 € pro Kalenderjahr. Dieser Steuerbonus gilt zusätzlich zum maximalen Steuerbonus und 600 € für sonstige haushaltsnahe Dienstleistungen.

Beispielrechnung für Sanitärarbeiten

Lohnkosten Sanierung

€ 4.600

Materialkosten

€ 400

Wartungskosten

€ 400

Reparatur

€ 200

GESAMT

€ 5.600

Absetzbar: 20% der Lohnkosten
aus 5.200, max 1.200/Jahr

€ 1.040

Der Betrag von 1.040 € mindert direkt die Einkommenssteuerbelastung des Privathaushaltes.

Quelle: Handwerksammer Lüneburg

Für diese Information übernehmen wir keine Haftung. Voraussetzung für den Steuerbonus ist ein positiver Abschluss der Gesetzgebungsverfahren.